Mitte 40 und irgendwie ist alles anders?                         zurück

Wie heißt es bei Dora Heldt: "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt"!

Wechseljahre...wie sich das anhört?!
Für viele von uns (übrigens Frauen und Männer gleichermaßen) gefühlsmäßig der letzte Schritt vor der Gruft...gruselig!!!

Wechseljahre heißt für uns Frauen nichts anderes als der Übergang von der irdischen Mutterschaft in die geistige Mutterschaft. Tja und bei den Männern so ähnlich.

Es beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Wir bestimmen, was daraus wird!

Die Kinder sind aus dem Haus...beruflich, wie privat haben wir Höhen und Tiefen erlebt.

Ist es nicht ganz wunderbar, nun Zeit und Gedanken für sich selbst, für den Partner, ein neues Hobby, berufliche Verwirklichungen und ganz private Träume zu haben?

Ich bin kein Psychologe. Meine Aufgabe ist es, Ihnen die Angst vor den körperlichen Veränderungen zu nehmen und vielleicht auch eine noch nicht wahrgenommene Sichtweise darzubieten.

JA...spätestens jetzt sollten Sie mehr:

  • auf Signale Ihres Körpers achten (ohne ein Hypochonder zu werden)
  • sich selbst und Ihre Gesundheit pflegen
  • Maßnahmen ergreifen, um ungute eingefahrene Gewohnheiten zu eliminieren
  • Es ist eine gute Chance auf artgerechte, genussvolle Ernährung umzuschalten und gezielt etwas für mehr Fitness und Muskulatur zu tun.

Beispiel:

Alexandra / 46 Jahre ...kommt in die Praxis und schildert (eigentlich nebenbei) folgendes:

  • Meine Mitstreiter sind völlig angenervt, weil ich andauernd die Fenster aufreiße...
  • ...und guck mal:
    Ich bin zwar nie mager gewesen, aber ich hatte immer eine schmale Taille. Wo ist sie hin?
  • Neuerdings heule ich bei jeder Kleinigkeit...
  • ...und hier an der Oberlippe... diese kleinen Fältchen...

Alexandra hat noch einen ganz normalen Menstruationszyklus.

Wir haben eine Stoffwechselanalyse gemacht und auch die Geschlechtshormone bestimmt.
Auf den ersten Blick..."völlig normal". Auf den zweiten Blick..." Progesteronmangel"

Geschlechtshormone 21.T

Progesteron: 0,23ng = 230 pg
Soll(im gebärfähigem Alter) Östrogenwert x 100 = 10910pg

Auch bei Alexandra war es selbstverständlich notwendig, die gesamte Analyse zu betrachten.
Mit verschiedenen Maßnahmen stellte sich der Erfolg recht schnell ein.

Folgen eines Progesteronmangels können sein........
(in jedem Alter/bei Männern und Frauen(je nach dem)):

  • Reizbarkeit / Ungeduld
  • Stimmungsschwankungen
  • Schwitzneigung / Hitzewallung
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Wasseransammlungen
  • Galle-, Schilddrüsenprobleme
  • Libidoverlust
  • Erektionsstörungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Gewichtszunahme
  • Haarausfall
  • Menstruationsschmerzen
  • Zwischenblutungen

Beispiel

Friedrich / 64 Jahre... hatte eine Menge "Unstimmigkeiten" in seinem Stoffwechsel vermacht und war eine Plage für seine Umwelt...

  • träger Stoffwechsel...
  • Nebenierendysfunktion
  • Gallestau
  • Eisenstoffwechselstörung durch Entzündung
  • Notwendigkeit der Abgrenzung... "Nein" sagen
  • viele rote Lichter übersehen
  • extrem erhöhte Blutfettwerte
  • Insulinresistenz
  • verlangsamte Regeneration
  • insgesamt Hormone niedrig
  • Potenz???

Labor GH Mann

Neben vielem anderen auch hier ein eindeutiger Progesteronmangel!
Bei Männern gibt es keine besondere Progesteron-Umrechnungsformel.
Da ist alles ganz einfach zu bewerten.

(Es ist übrigens bei den meisten Stoffwechselkonstellationen und einem Testosteronmangel NICHT hilfreich Testosteron zu substituieren!!! Im Gegenteil...
Warum?...in einem persönlichen Gespräch!)

Friedrich konnte (oder wollte) nach einem hoffnungsvollem Therapiestart leider nicht die "Essenz" der Therapie erfassen. Auf Nachfrage denkt er zwar, dass er die Empfehlungen berücksichtigt, hat aber alles neu erfunden und macht, was er für richtig hält. Dieses hat wenig mit dem Ursprung zu tun. Schade eigentlich!

Sie merken es???

Auch bei einem "Hormoncheck" (die Geschlechtshormone betreffend) darf nie der Blick für "das Ganze" verloren gehen. Immer müssen alle Faktoren berücksichtigt werden, damit ein Therapiekonzept greifen kann.

...und noch etwas...

Ein kleiner Trost für den Alltag:

Wenn sich jemand(gelinde ausgedrückt) merkwürdig verhält...ungerecht und ungehalten der Umwelt entgegen tritt ...hat er vielleicht nur eine Stoffwechselstörung!

 

Heilpraktiker

Ursachenforschung

  • Anamnese
  • Labor ganzheitlich
  • Stoffwechselanalyse
  • Hormoncheck
  • Urinuntersuchung
    auf Schwermetalle
  • Stuhluntersuchung
  • Allergiediagnostik

Therapiemethoden

  • Homöopathie
  • Infusionen/Injektionen
  • Oxyvenierung (O²)
  • Ernährung
  • Ohrakupunktur
  • Infrarot
  • Chemical Peeling

Könnte Sie interessieren...

  • Das bin ich...
  • Aus der Praxis..
    -Multitasking
    -Stress
    -Mitte 40 (Frauen)und....
    -ein bisschen glücklicher
    -Männer 40+
  • Aktuelles Thema
    -Leaky gut

    -Die 5 Gesundheitsfallen...
    -Die schönste Nebensache...
    -Vitamin D

Service

  • Honorar
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Impressum
  • Datenschutzhinweise

Bilder

 

 

 

  Breitscheidstr.3  *  19306 Neustadt-Glewe  *  Tel.: 038757 37471